Die Idee-GP - Cyclingworld Düsseldorf - Ausstellung für feinste Radkultur
Fahrradmesse,Ausstellung,Cyclingworld,Cyclingworld Düsseldorf,Düsseldorf,Messe,Fahrrad,Mountainbike,Rennrad,Urban Bike
27029
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-27029,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-3,qode-theme-ver-8.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
 

Die Cylingworld – Global – Premium

 

Drei Worte, die es auf den Punkt bringen. Es geht um die Welt der Fahrräder, E-Bikes und allem, was dazu gehört und dabei um die besten Produkte aus dieser Branche.
Mit der Cyclingworld-Global-Premium wollen wir den Unternehmen der Branche in Zukunft eine weltweite Business-Plattform bieten, die sie aktivieren und nutzen können, um ihre Geschäfte voranzubringen. Das Ganze in einem Ambiente, welches schöner nicht sein kann und an einem Ort, der nicht nur über alle erforderlichen infrastrukturellen Möglichkeiten verfügt, sondern der bereits seit vielen Jahren einige der weltweit bedeutendsten Messen aus anderen Branchen beheimatet. – Düsseldorf.

 

 

 

Die wichtigsten Fragen zur Cyclingworld-Global-Premium beantwortet Messe-Geschäftsführer Stefan Maly gleich hier:

 

B2C? – B2B? – Oder gar beides?

„Die Cyclingworld-Global-Premium wird eine reine B2B Plattform sein. Ganz wichtig dabei ist, dass auch das Drumherum den Anforderungen einer globalen B2B Messe gerecht wird. Sowohl das Areal Böhler Veranstaltungsgelände als auch die Stadt Düsseldorf mit all ihren Annehmlichkeiten bieten genau das.“

 

Warum eine Cyclingworld-Global-Premium und warum ausgerechnet in Düsseldorf?

„Um das zu beantworten muss man ganz sicher ein wenig weiter ausholen und einen Blick auf die derzeitigen Megatrends dieser Welt werfen. Unter anderem sind dies nämlich folgende: Urbanisierung, Mobilität, Globalisierung, Gesundheit und auch Individualisierung und Silver-Society. Wenn man das so hintereinander liest, klingelt jede Fahrradglocke quasi Sturm, denn man stellt sehr schnell fest, dass das Thema Fahrrad extrem viele dieser aktuellen Megatrends der Welt in sich vereint. Produkte, die genau dies derart vielfältig und eindrucksvoll leisten gibt es wahrlich nicht viele und ohne zu untertreiben darf man das Fahrrad in diesem Kontext auch gerne als „Mega-Produkt“ bezeichnen. Und um die Frage nach Düsseldorf als Standort der Cyclingworld-Global-Premium zu beantworten: Megatrends und Megaproduke gehören in Metropolen. Das ist meine feste Überzeugung.“

 

Wann soll die Cyclingworld-Global-Premium erstmalig stattfinden?

„Das Konzept zur Cyclingworld-Global-Premium wird von uns seit ein paar Jahren im Hintergrund verfolgt und seitdem Schritt für Schritt vorbereitet. Das ungewöhnliche Jahr 2020 mit all seinen unvorhersehbaren Wendungen und Ereignissen ist jetzt der Auslöser dafür, dass wir die Umsetzung dieses Konzeptes bereits 2021 beginnen. Der genaue Termin soll vom 15. – 18. August 2021 sein.“

 

Wie groß soll die Cyclingworld-Global-Premium in etwa werden?

„Unsere derzeitigen Einschätzungen und Prognosen gehen in Richtung 500 – 600 Aussteller und ca. 20.000 Fachbesucher.“ Auf diesen Zahlen basieren auch unsere gerade durchgeführten Machbarkeitsstudien hinsichtlich der aktuellen Situation rund um Covid-19 und alle daraus resultieren Regularien und Auflagen.

 

Gibt es Mindest- und Maximalgrößen für die Stände auf der Cyclingworld-Global-Premium?

„Ja, die gibt es sowohl als auch. Die Mindestgröße der Stände beträgt 9qm, die maximale Größe eines Standes/Aussteller ist 250qm. In Sonderfällen, wenn z.B. unter dem Dach einer Marke sehr viele Untermarken existieren, besteht die Möglichkeit ggfs. größere Flächen zu mieten. Es sei aber ausdrücklich von uns von Beginn an darauf hingewiesen, dass die Qualität der Produkte, die geschäftliche Beziehung zwischen Ausstellern und Fachbesuchern sowie die Relevanz der vor Ort geführten Gespräche eine höhere Bedeutung haben als quantitative Kriterien wie z.B. die Größe eines Standes.“

 

Wie hoch ist der Beteiligungspreis für Aussteller bei der Cyclingworld-Global-Premium?

„Im Jahr 2021 wird es einen einheitlichen Beteiligungspreis in Höhe von 149,00 Euro/qm geben. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen Reihen-, Eck-, Kopf- oder Blockstand handelt. Es gilt: First Come – First Served.

 

Wie verbindlich ist unsere erste Reservierung einer Standfläche auf der Cyclingworld-Global-Premium?

Die erste Reservierung einer Standfläche ist vollkommen unverbindlich für Aussteller. Sofern über die Zulassung zur Messe positiv entschieden wird, erhalten Sie von uns ein Angebot, welches Ihnen jedoch ab Zugang den Standplatz garantiert. Mit der ersten Reservierung gehen Sie also keinerlei Verpflichtungen ein, sichern sich jedoch gleichzeitig Ihren Platz im Falle einer späteren Buchung. Dabei ist es selbstredend, dass auch bei der Auswahl des Standplatzes wesentlich größere Wahlmöglichkeiten bestehen, je früher diese Reservierung erfolgt. First Come – First Served ist dabei das Prozedere.

 

Der Start einer neuen B2B Messe in diesen Zeiten, macht das Sinn?

2021 bedeutet inmitten der COVID-19 Pandemie. Dies ist nach aktuellem Stand der Dinge ein Fakt mit dem wir alle leben müssen und wir nehmen diese Situation sehr ernst. Covid-19 hat im Jahr 2020 die Welt in der wir alle leben verändert und dieser Veränderungsprozess ist noch lange nicht abgeschlossen. Die Implementierung der neuen Cyclingworld-Global-Premium sehe ich als Möglichkeit die Fahrradbranche an einem Punkt ebenfalls zu verändern. Und damit meine ich eine Veränderung zum Positiven. Mit der Konzentration auf ausgewählte Premium Bereiche des Marktes werden bestimmte Parameter einer globalen B2B Messe vom quantitativen Aspekt sicherlich reduziert werden. Genau das macht in diesen Zeiten meiner Meinung nach sogar genau sehr viel Sinn. Es geht uns nicht darum Flächen- Aussteller- oder Besucherrekorde zu jagen, sondern es geht darum, der Bike- und E-Bike-Branche eine seriöse, professionelle, globale Plattform zu bieten und dies eben auch in einem Premium Ambiente und in einer Stadt die ebenfalls über sämtliche Infrastruktur auf Premium Level verfügt.

 

Kürzlich umgesetzte Messe-Formate wie die Gallery Fashion & Shoes und der Caravan Salon 2020 haben bewiesen, wie man auch in diesen Zeiten gerade auch in Düsseldorf seriös und zuverlässig Messen durchführen kann. Als Veranstalter der Cyclingworld Europe und unseres zukünftigen B2B Formates Cyclingworld-Global-Premium beobachten wir sämtliche Umstände, Diskussionen, Regularien und auch andere Veranstaltungen sehr intensiv. Dies gilt in gleichem Maße für unsere gastgebende Location, das Areal Böhler. Die aktuelle Situation erfordert unseres Erachtens, dass wir als Veranstalter seriös, selbstreflektiert, flexibel, unaufgeregt und zu jeder Zeit verantwortungsbewusst handeln. Da dies ohnehin ein fester Teil unserer Unternehmensphilosophie ist, fällt uns dies nicht schwer. Dennoch wurde und wird auch hier bei  uns im Unternehmen die Aufmerksamkeit noch einmal deutlich erhöht.

 

Doch was bedeutet dies für die Cyclingworld-Global-Premium 2021?

Wenn wir heute behaupten würden, die Organisation der ersten Cyclingworld-Global-Premium im August 2021 wäre „Business as usual“, dann wäre dies definitiv nicht seriös und definitiv auch nicht unser Stil. Wir bevorzugen es, stets bei den Fakten zu bleiben, was bedeutet, dass unsere Aussteller sicher sein können, dass all unsere Planungen stets die aktuellen Entwicklungen zum Thema Covid-19 berücksichtigen und dass wir alle unsere Aussteller stets über signifikante Änderungen etc. informieren werden. Auch oder vielmehr gerade in derart turbulenten Zeiten einer globalen Pandemie ist unser wichtigstes Ziel und zugleich unser größter Ansporn, den Unternehmen der Fahrrad- und E-Bikebranche ein Zuhause zu schaffen, an dem sie alle sich jederzeit in guten Händen fühlen.

Das ist das, was wir derzeit sagen können und alles andere würde unserer Meinung nach in Richtung Hellseherei abdriften.

 

Welche Aussteller werden auf der Cyclingworld erwartet?

„Um diese Frage zu beantworten ist es ein wenig früh. Mit großem Selbstbewusstsein können wir aber sagen, dass die Möglichkeiten, seine Produkte ausgerechnet hier, in einem der bevölkerungsreichsten Teile Europas, in einem solchen Ambiente zu präsentieren, einzigartig sind. Insofern sollte die Cyclingworld für jeden Hersteller, der stylische und wertige Produkte in seinem Portfolio hat, interessant sein.“